Gruppe der AHA

 

 

 

 


Gruppe der anonymen Hundeabhängigen (AHA)

Vielleicht kennt ihr das schon, oder seid selbst in Behandlung!!!

Ich fange an zu erzählen:
Hallo, ich bin ein Hundeabhängiger. Einige von Ihnen sind hier, weil ein Freund oder ein Familienangehöriger Sie hierher geschickt hat. Vielleicht sitzen Sie hier und glauben, daß Sie das alles garnicht betrifft, daß mit Ihnen alles in Ordnung ist. Es ist nicht leicht einzusehen, daß man ein Hundeabhängiger ist - und es ist noch schwieriger, zu den AHA zu kommen und um Hilfe zu bitten.

Lassen Sie mich Ihnen einige Fragen stellen:
  • Können Sie sich eher an den Namen eines Hundes als an den seiner Besitzer erinnern?
  • Sind Sie der Meinung, daß "festliche Kleidung" bedeutet, eine saubere Jeans, frisch gewaschene Tennisschuhe und eine Hundeleine leger über dem Brustkorb zu tragen?
  • Sind Sie der Meinung, daß "Hundesohn" kein Schimpfwort ist?
  • Müssen Sie, wenn Sie jemanden in Ihrem Auto mitnehmen wollen, erst einmal den Beifahrersitz enthaaren?
  • Verbringen Sie viel Ihrer Freizeit und Ferien auf Hundetreffen, auf Hundeplätzen oder in Fachgeschäften für Hundesportartikel?
  • Können Sie beim Essen in einem feinen Restaurant Hundedinge diskutieren, die dazu führen, daß sich die Nebentische schnell leeren?
  • Meiden Sie Ladengeschäfte an denen ein Schild "Ich muß draußen bleiben" hängt?
  • Besteht Ihre Post größtenteils aus Katalogen für Hundefutter, Hundebücher, Hundezubehör und Outdoorkleidung?
  • Ist Ihre Inneneinrichtung so ausgesucht, daß sie zu Ihrem Hund paßt?
  • Stehen Sie Sonntag morgens vor der Morgendämmerung auf, um mit Ihrem Hund Gassi zu gehen, weil man da die wenigsten Leute trifft?
  • Wenn Sie jemanden Neues kennen lernen, fragen Sie dann, was für einen Hund er hat und bemitleiden ihn, falls er keinen hat?
  • Wissen Sie, was man unter VDH, FCI, Kong, IPO, CACIB, Agi, HD, ZTP und BH versteht, aber nicht welches Medikament man seinem Partner in der Apotheke holt, wenn er Schnupfen hat?
  • Haben Sie in allen Jackentaschen Hundekekse, Trockenfleisch, Käsebrocken, Bälle oder Quietschespielzeug?
  • Ist es Ihnen schon mal passiert, daß Sie sich als "Hassos Mama / Papa" vorgestellt haben?
  • Finden Sie Leute ohne Hunde langweilig?
Falls Sie eine dieser Fragen mit "ja" beantwortet haben, besteht noch Hoffnung.

Haben Sie zwei Fragen bejaht, haben Sie ein ernstes Problem.

Wenn es drei oder mehr Fragen sind, sind Sie hier bei uns genau an der richtigen Stelle.

Meine Empfehlung für alle, die drei oder mehr Fragen mit "ja" beantwortet haben, ist zu lächeln - und sich zu dem lächelnden Menschen neben Ihnen umzudrehen und ihn dazu beglückwünschen, daß sein Leben - wie auch das Ihre - immer voller guter Freunde und guter Hunde sein wird - und nie, niemals langweilig sein wird.

Viel Spaß mit Ihrer Krankheit!


gefunden im Internet


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Instagram